Suleika / Rezension

Zum Video

Wir testen das Spiel Suleika von Dominique Ehrhard (Zoch Verlag) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung. Es war nominiert für die Wahl zum Spiel des Jahres 2008.

Kurzbeschreibung

Die bezaubernde Sultanstochter Suleika möchte heiraten. Wer ihr die schönsten Teppiche bringt und dazu noch das meiste Geld, wird der Auserwählte sein. Der Sultan sendet seinen getreuen Diener Omar aus, um sich auf dem fliegenden Basar nach geeigneten Kandidaten umzusehen. Ziel des Spiels ist es, durch geschicktes Auslegen von Teppichen möglichst große zusammenhängende Flächen eigener Couleur entstehen zu lassen. Dabei ist es erlaubt, Teppichhälften der Mitspieler mit eigener Auslegeware zu überdecken. So entsteht im Spielverlauf eine dreidimensionale, „verwobene Teppichlandschaft. Auf dieser bewegen die Spieler Omar, den Diener des Sultans, als gemeinsame Spielfigur. Wer Omar auf Teppichen eines Mitspielers zu stehen bringt, muss dem Teppichbesitzer eine „Standmiete. bezahlen, dessen Höhe sich nach der Größe der betretenen Teppichfläche richtet. So entbrennt ein Wettstreit darum, Diener Omar möglichst oft und ausgiebig auf die eigene Teppichauslage zu „locken.

Auf einen Blick

13 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Mahmut Dural

    Jungs , was ihr macht find ich toll. Natürlich fängt jeder klein an. Ich wollte weder mich böse anhören noch ne Diskussion anfangen. Ich schätze eure Arbeit. Ohne euch hätten wir Wenigspieler keinen Einblick in manche Spiele, und das würde vielleicht zu enttäuschenden Blindkäufen (Fehlkäufen) führen. Aber Fakt ist, wenn ich mich für ein Spiel interessiere, dann möchte ich die wahren regeln sehen und nicht das , was der Rezensent für sinnvoll hält. Denn ob etwas sinnvoll ist oder nicht, kann der Rezensent beim Fazit zum Ausdruck bringen. Tut mir Leid , wenn ich falsch rübergekommen bin, meine Absicht war es nicht irgendjemanden anzugreifen, sondern nur mich über Spiele, dank euerer Hilfe zu informieren. Das ist der Grund , warum ich ab und an mal euere Seite besuche. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
    MfG
    Dural

  2. Basti

    Ja, glkeich nach dem Kommentar habe ich mir vorgenommen, die Spielregel vor jeder Rezi nochmals zu lesen. Vor allem wenn ich das Spiel schon länger kenne. Sorry nochmal!

  3. Ben

    Mahmut,
    ich gebe dir voll und ganz Recht!
    Trotzdem nicht vergessen: Jeder fängt mal klein an – und bei Basti ist dieses „klein“ schon recht groß. Fehler passieren – auch mir immer mal wieder. Natürlich versuchen wir, so auch er, die Regeln korrekt wiederzugeben! Seine Äußerung (s.o.) ist nicht so uninteressiert zu deuten, wie sie wirklich klingt! 🙂

  4. Mahmut Dural

    @ Basti. Vorab gutes Video. Fehler können passieren, und man kann sie wieder wegmachen. Nur was mich stört ist deine Haltung. Wenn du ein Spiel vorstellen willst, dann bitte mit den richtigen Regeln, danach können wir uns immernoch entscheiden für eine Variante. Du hättest erwähnen müssen, dass der Teppich mit einem Feld an das Feld angrenzen muß, auf dem der Wesir steht. Woher soll ich das nächste mal wissen, wenn du wieder ein Spiel kommentierst, ob es die wahren Regeln sind oder nicht. Was für dich sinnvoll ist, muß nicht anderen sinnvoll sein. Fakt ist, die wahren Regeln wiedergeben bitte bitte.

  5. H8Man

    tzetzetze Basti, Basti… kein wunder daß das ganze Forum brennt, wenn wir von falschen tatsachen ausgehen 😉

  6. Basti

    Ooops! Offiziell ja. Halte ich allerdings nicht für sinnvoll, weil das nochmal ganz schön einschränkt. Aber kann man ja spielen wie man möchte.

  7. andreas

    ich glaube in der Regelerklärung ist ein Fehler. Muss der Teppich nicht an ein Feld gelegt werden, das an das Feld der Spielfigur grenzt?
    Irgendwo auf dem Spielplan auszulegen ist nicht erlaubt.

  8. Torso

    Schöne Rezension!

    Man ist ja bisher (fast)nur den Herrn Oberrezensenten gewohnt und ich (als bisher schweigender Betrachter) hatte so meine Bedenken mit den neuen Leuten, aber, chapeau, eine echte Bereicherung des Teams, der Bursche!

    Bin gespannt, was da noch so kommt.

  9. Basti

    … also das Ziel zu informieren, ne Meinung und Empfehlung zu geben und Euch die Entscheidung zu erleichtern. (das oben kommt vielleicht sonst falsch rüber, es war nicht mein Ziel jemanden das Spiel auszureden 😉 )

  10. Basti

    Ziel erreicht 😉

  11. Der Siedler

    Gute Rezension mit „akustischer Klammer“, nett erklärt, gute Kameraposition, gute Qualiät des Videos, fundierte Aussagen -> Gutes Review! Ich habe zum Beipspiel für mich mitgenommen, dass das Spiel nicht wirklich etwas für mich ist.

  12. Anonymous

    Ach ja, dass wär schön… bei Monopoly einfach mal nach links drehen und vom Plan wandern 😉

    Ps: Die Renzension hat mir sehr gut gefallen.

  13. Ben

    Dem Andi (H8) und mir ist soeben aufgefallen, dass das Spiel ziemliche Ähnlichkeiten zu „Monopoly“ aufweist! xD Geht halt nur schneller… :O

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge