Perplexus: Original / Rezension

Zum Video

Wir testen Perplexus und erklären die Spielregeln sowie die Spielanleitung. Das Geschicklichkeitsspiel ist von Michael McGinnis (Spin Master).

Kurzbeschreibung

Nur durch geschicktes Drehen und Wenden des „Perplexus“ in alle Richtungen kann die Kugel auf dem nummerierten Weg ins Ziel gebracht werden. Perplexus ist ein 3D-Geschicklichkeitsspiel, das laut Hersteller die Konzentration und Koordination fördert. Das Konzept für „Perplexus“ wurde von 3-D Designer Michael McGinnis bereits in den späten 70ern als Projekt für eine Kunstklasse entworfen. Von da an dauerte es aber noch über 20 Jahre, ehe die Idee auch in der Spielwarenindustrie verfing. Nachdem das Produkt fertig war, sollte es aber nochmal zehn Jahre dauern, bis der heutige Perplexus, der Perplexus Original, den Markt erreichte.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Auf einen Blick

28 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Andreas B.

    Das wäre doch mal was! 🙂

  2. Sascha36

    Coole Idee, da könnt ich mit meinen Grundschulerfahrungen in der Offenen Ganztags Arbeit ne Menge beitragen.

  3. Andreas B

    @Basti: Sicher! Ich benutze auf der Arbeit auch gerne Spiele als Medium zur Förderung von Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwächen. Wenn ein Kind Schwierigkeiten in diesen Bereichen hat, sollte man überprüfen, welcher Teilbereich der Aufmerksamkeit betroffen ist. Impulskontrolle (Go/NoGo),Alertness, fokussierte und/oder geteilte Aufmerksamkeit, Arbeitsgedächtnis, etc…. Wenn es sich um ein Funktionsproblem handelt, gibt es Spiele, die dies Trainieren. Bei Aufmerksamkeitsstörungen, bei denen eher ein Verhaltensproblem im Vordergrund steht, verhält es sich ähnlich.
    Puh….. Könnte ich mich Stunden drüber unterhalten. Vielleicht sollten wir mal einen Lamaworkshop zu dem Thema anbieten! 😉 Was meinst du?!

  4. Basti

    @ Andreas:
    Aber Konzentration trainiert es schon, nämlich dann wenn der Spaß und die Freude an der Betätigung oder am Spiel da sind (was die Anstrengungsbereitschaft impliziert)
    Ich empfehle in der Grundschule bei Kindern mit Konzentrationsdefiziten immer Brettspiele, weil sie da gar nicht merken, dass sie sich anstrengen, aber dabei dennoch ordentlich „trainieren“.

  5. Thygra

    @Andreas B: Du hast vermutlich irgendetwas falsch verstanden. Ich hatte niemals vor, den Perplexus als Geduldtrainingsgerät für Kinder zu bewerben oder zu empfehlen. Ich habe lediglich auf die Frage des Rezensenten aus dem Video geantwortet, ob das Spiel schon für 6-jährige geeignet ist. Und in diesem Zusammenhang habe ich darauf hingewiesen, dass SOLCHE SPIELZEUGE WIE DER PERPLEXUS (ganz allgemein betrachtet) dabei helfen KÖNNEN, Geduld zu erlernen. Das ist doch etwas anderes als du in deinem letzten Beitrag geschrieben hast …

  6. Timo

    Warum muss Perplexus denn irgendwas trainieren und/oder lehren? Klar ist es ein Verkaufsargument, wenn man sich sowas auf die Schachtel schreiben kann, aber man kann doch auch vollkommen sinnbefreit damit Spaß haben. 🙂

    Wenn man unbedingt Geduld trainieren möchte, empfehle ich Phase 10, da fühlt sich jede Partie wie ne Ewigkeit an. 😉

  7. Andreas B.

    @Thygra: Ja, ich weiß was du meinst. Ich denke, dass es eher Anstrengungsbereitschaft als Geduld ist. Uneingeschränkt würde ich jedoch keine Empfehlung als Trainingsgerät/spiel für Kinder aussprechen wollen, da es viele Faktoren beim „Training“ zu berucksichtigen gilt!

  8. Basti

    Ich hab auch einen!

  9. Sascha36

    Heißt doch Spielama und nicht Brett-Karten-Gesellschaftsspielama . Ist halt nichts für mich, aber wenn die Jungs meinen das zu reviewen dann sollen sie es doch tun. Steht momentan in jedem gut sortierten Brettspielhandel und verkauft sich sehr gut, Kinder wie auch Erwachsene haben großen Spaß dran an dem Drehknobelball.

  10. Chris

    Ich find es sehr gut das auch mal so ein Spiel rezensiert wird!
    Ich freu mich immer wenn hier familientaugliche Spiele vorgestellt werden.

    Und die Diskusion ob das nun ein Gesellschaftsspiel ist, find ich auch bissel überzogen.
    „Gesellschaft“ würde dann ja alle Spiele ausschließen die man allein spielt- also auch z.B. „Freitag“… da hat auch keiner gemeckert 😀

    weiter so liebe Lamas!

  11. Timo

    Die olle Kugel hat schon ein gewisses Suchtpotential. Mir gefällts, sowohl die Rezi wie auch das Spiel(zeug).

  12. Thygra

    @Andreas B: Es sind die vielen kleinen Zwischenziele. Würde das Teil nur einen Anfang und Ziel haben ohne die Nummern dazwischen, würde es nicht so gut funktionieren. So aber kann jedes Kind sehen, wie es von Versuch zu Versuch immer weiter kommt. Beim ersten Mal bis zur Nummer 4, beim zweiten Mal bis zur 5, und dann vielleicht schon bis zur 10. Je länger man sich also damit beschäftigt, um so besser wird man. Die berühmte Lernkurve. Aber man muss auch immer mehr Zeit aufwenden, um weiter zu kommen. Es ist also Geduld gefragt, die aber mit immer höheren Resultaten belohnt wird.

  13. Andreas B

    „….trainiert keine Aufmerksamkeit und Konzentration!“

  14. Andreas B

    @Basti: Das funktioniert dann, wenn innere Motivation und Anstrengungsbereitschaft vorhanden sind. Ein Spiel alleine trainiert keine Aufmerksamkeit! Da bedarf es dann mehr!

  15. Basti

    Eher Konzentration! Geduld wird trainiert während man wartet, bis der andere die Nase voll davon hat und man selbst endlich dran ist. 😀

  16. Andreas B.

    @Thygra:
    Magst du das näher erklären, wie das Perplexus Geduld trainiert?!

  17. Thygra

    Eine Anmerkung zur Altersempfehlung und der Frage, ob Kinder ab 6 Jahren schon genügend Geduld aufbringen: Solche faszinierenden Spiel(zeug)e wie der Perplexus können sehr dabei helfen, dass Kinder Geduld ERLERNEN! Kinder sind nämlich nicht von Natur aus geduldig. Und genau deshalb funktioniert das Teil wunderbar bereits ab 6 Jahren.

  18. Braz

    @ M&M: Sicherlich hast du recht mit der Definition „Gesellschaftsspiel“…zumal die Seite heißt: „Spielama. Gesellschaftsspiele im Test als Video“. Dennoch würde ich die Keule nicht zu stark schwingen, denn ich würde mich auch nicht beschweren, wenn hier Solospiele a la „Hornet Leader“, „The Hunters“ etc. vorgestellt werden würden. Von daher lohnt sich doch einmal der Blick über den spielerischen Tellerrand. So war mir der Perplexus Ball vor der Rezi auf der Cliquenabend-Seite erst gar nicht bekannt. Nun habe ich 2 Perplexus Bälle und sie machen wirklich Spaß, wenn man Geschicklichkeitsspiele mag.

  19. Mixo Weber

    Gute Güte, ja das Perplexus ist sicherlich im Grenzbereich Spielzeug/Gesellschaftsspiel zu sehen. Warum ist es aber so „schlimm“ wenn es hier auch einmal rezensiert wird?? Wer es blöd findet braucht sich das Video nicht anzusehen, allen anderen viel Spaß beim Video!

  20. Snookie

    Tolle Rezi! Ist doch auch mal etwas anderes und vor allem etwas, dass auch mal wieder für uns als Familie in Frage kommt.
    Von daher vielen Dank. Ich kannte den Ball übrigens noch gar nicht.

    LG
    Snookie

  21. Ansichtssache

    „Andy, that’s not a toy.“
    „Anything’s a toy if you can play with it.“
    http://i.imgur.com/h3Z3kyk.jpg
    [Parks & Recreation S02 E06]

  22. M&M

    Ist Perplexus Original ein Gesellschaftsspiel?

    Mir war bei meiner Wortwahl bewusst, dass der provokante Ton auf wenig Gegenliebe stoßen wird. Aber ist diese Kugel nicht eher Spielzeug, als Brett-/Gesellschaftsspiel?

  23. Knolzus

    Das siehst Du falsch, mein verehrter Braz.
    Darüber was ein „ordentliches“ Spiel und welches es nicht ist, entscheiden einzig und allein diejenigen, die sich auf (oder woanders auch über) allen möglichen Spieleseiten darüber beschweren, daß keine ordentlichen Spiele rezensiert werden. Wenn du auch nur eine halbwegs professionelle Spieleseite betreiben wolltest, müsstest du alle diese Leute vor jedem einzelnen Spiel um Erlaubnis fragen.

  24. Braz

    nop…sorry… Perplexus zählt zu den sog. Geschicklichkeitsspielen und ist als solches auch ein Spiel….und zwar ein „ordentliches“ Spiel.

  25. Christopher

    Kann M&M verstehen, wenn er sowas nicht mag, mir gefält die Rezi aber 🙂

  26. Braz

    Perplexus ist super. Schön, dass es mal eine Rezi dazu hier rein geschafft hat.

  27. Zakano

    Ist jetzt keine Rezi die ich mir gewünscht hätte, aber ich finde es ok. Früher gab es hier doch auch schon “ lückenfüller „, nur waren da die Lücken halt noch nicht so groß.

  28. M&M

    Leute, macht mal wieder ordentliche Rezis zu ordentlichen Spielen! Das ist doch nichts…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge