Viagra Spiel 2019: Viagra Generika Ohne Rezept

Noblemen / Rezension

Zum Video

Wir testen das Spiel „Noblemen“ von Dwight Sullivan (Pegasus Spiele) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung. Das Spiel gewann 2009 den Hippodice-Autorenwettbewerb.

Englische Kurzbeschreibung

England im 16. Jahrhundert. Königin Elisabeth I. regiert ohne leibliche Nachkommen. Die Frage der Thronfolge ist umstritten, der Adel wirbt um die Gunst der Königin. Ihr seid Mitglieder des britischen Hochadels und versucht, für eure Familie Einfluss und Ansehen zu gewinnen. Dazu vergrößert ihr eure Ländereien und errichtet prunkvolle Bauten. Mit politischem Geschick, aber auch durch Bestechung und das Ausnutzen von Skandalen wetteifert ihr um wichtige Adelstitel, die bei Maskenbällen vergeben werden. Wer nach drei Dekaden die meisten Siegpunkte gesammelt hat, genießt bei der Königin das höchste Ansehen und gewinnt das Spiel.

Auf einen Blick

5 Kommentare Kommentar schreiben

  1. sascha

    solides Spiel aber kein Überflieger

  2. Stephan

    Konnte es gestern endlich das erste Mal spielen und bin wirklich begeistert, für mich eines der Highlights dieses Jahres! Mal sehen, ob es auch den Test der Zeit besteht 🙂

  3. Basti

    @Stephan: Ich befürchte das lag an der Kameraeinstellung. Ich hatte das Zoom Mikro an in der Hoffnung der Ton würde lauter werden, aber anscheinend habe ich das Gegenteil erreicht. Tut mir sehr leid. Mit Kopfhörern dürfte ich aber zu verstehen sein.

    @ Mahmut: Ja, so seh ich das auch, aber es ist ein Spiel das gut funktioniert und bei all meinen Mitspielern gut ankam. Ob es sich dauerhaft auf den Tischen der Spieler etabliert, wird sich zeigen. Wodurch Noblemen auf Dauer punkten könnte, sind Komponenten, Aufmachung und thematische Umsetzung.

    Das Interessante an Noblemen ist auf lange Sicht nicht das Entdecken, sondern das Lesen des Spiels und dass man flexibel bleibt und im richtigen Moment das Richtige zu tut. Ein Spiel vom Spielgefühl so ähnlich wie Firenze, Wikinger oder Yspahan -> Irgendwann kennt man alle Möglichkeiten und dann kommt es darauf an wie gut man spielt und wie gut man auf seine Mitspieler reagiert. Solche Spiele mag ich in der Regel sehr und sie landen bei mir nicht ständig aber immer wieder auf dem Tisch.

  4. Mahmut Dural

    Schönes Fazit! Wir haben Noblemen bsiher 3x zu dritt gespielt und haben das Gefühl, alles schon gesehen zu haben. Solides Spiel aber leider kein Überflieger.

    LG
    Mahmut

  5. Stephan

    Wieder eine tolle ausführliche Rezi, vielen Dank!
    Leider ist der Ton am Anfang und am Ende unheimlich leise und Du manchmal schwer zu verstehen. Sollen wir sammeln und Euch ein richtiges Mikro spendieren? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge