Neuron / Rezension

Zum Video

Wir testen das Spiel „Neuron“ von Reiner Knizia (Huch! & friends) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung.

Kurzbeschreibung

Fünfundzwanzig Plättchen mit verschiedenfarbigen Anschlüssen und Wegstrecken müssen bei Neuron nach und nach zu einem großen Netz verknüpft werden. Beim Aneinanderlegen gibt es allerdings nur dann Punkte, wenn sich Verbindungen in der gleichen Farbe treffen. Je mehr Knotenpunkte eine Strecke dann umfasst, desto weiter darf der Neuron-Stein auf der Punkteleiste vorrücken.

Auf einen Blick

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge