Viagra Spiel 2019: Viagra Generika Ohne Rezept

Earth Reborn / Rezension

Zum Video

Wir testen das Spiel „Earth Reborn“ von Christophe Boelinger (Ludically/Z-Man Games) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung.

Englische Kurzbeschreibung

2065, the Earth is devastated by a global war. The political tensions and environmental collapse of the early 21st century, having never been resolved, led the world to an Apocalypse and forced the surviving populations to relocate to vast underground cities. These ‚factions‘ live in isolation for nearly five centuries, evolving independently and with no outside contact. There, each develops the culture and knowledge they took along with them. Generation after generation, the survivors wait patiently while the planet recovers from the horrors inflicted on it by human civilization, hoping that Nature will give Man another chance to surface again and rediscover an Earth Reborn.

Auf einen Blick

10 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Zottelmonster

    Und es gibt Neuigkeiten: Es ist gut möglich, dass in absehbarer Zukunft eine Erweiterung per Kickstarteroder ähnlichem auf den Weg gebracht wird. Hat Christophe Boelinger bei der BGG-Liveübertragung gesagt, nachdem er Archipelago vorgestellt hat.

  2. Markus

    zu schnell getippt… 🙂

  3. Markus

    Vielleicht hab ichs überhört, und ich kann grundsätzlich verstehen, wenn ihr sehr schnell begeistert anfangt über Spielinhalte zu reden, aber vielleicht wärs „journalistisch“ nicht verkehrt grade auch bei Speilen mit „tolle Hintergrunsdstory gelesen“ irgendwo zu erwähnen, daß es das alles nur in englisch und französisch gibt. Ich schätze an Eurer Seite, daß ihr sehr umfassend die weltweite Spielewelt im Blick habt, aber ich glaube manchmal geht das mit der Sprachinfo unter.
    Ist für Szenekenner jetzt nicht so das Ding, kommt auf Euren Anspruch an die Verbreitungsreichweite an 🙂 Ich würde aber hervorheben ob das Spiel an sich „internatinales“ Spielamterial besitzt(wie es auch BGG klassifiziert). Das finde ich nämlich grade bei Earth Reborn gut gelöst: sobald man die Regeln kennt, ist fast alles über Symbole erfassbar. Das Projekt „deutsche Regelübersetzung“ verläuft auf der Homepage von Earth Reborn ja leider ins Leere, dafür gibts dort neue Szenarien als Download.

  4. Markus

    War von Anfang an angefixt als Fallout und Dungeon Twister-Fan und habs schon lange unbenutzt im Regal liegen. Finde es eine sehr außergewöhnliche „Konzeptstudie“. Meine Befürchtung war, daß das Spiel sozusagen nur aus Tutorials besteht und dann nicht mehr viele Szenarien bleiben. Ihr habt den Szenarioeditor ja erwähnt, ich war skeptisch was er taugt, „geschriebene“ Szenarien sind eigentlich meist ja die spannenderen, wie ist das hier? Vermisst habe ich Kommentare zum Balancing, erwarte ich eigentlich immer mindestens einen Komemntar zu wenn es um unterschiedliche Fraktionen geht.

  5. Andreas B.

    Nich schlecht, nich schlecht! 😉

  6. Ben2

    Ja, ER kann begeistern!

  7. Andreas B.

    Verdammt, jetzt habt ihr es geschafft. Ich bin angefixt! 😉

  8. Edvard

    Tolles Video. Mir hat das „improvisierte“ mit rein- und rauszoomen RICHTIG gut gefallen. (Ab und an war der Sprecher etwas weiter, als der Kameramann, aber das schmälert meine Begeisterung nicht. :D)

    Ich muss mal die Tage in den Rollenspielladen meines Vertrauens gehen. Der hatte das bei meinen letzten Besuchen noch im Regal stehen.
    Aber davon abgesehen ist es sowohl bei Amazon als auch bei Cosimshop erhältlich. (Nachtrag: OK, habt ihr selbst auch schon bemerkt. ;)) Also doch nicht schwer zu bekommen…^^

    Na mal schaun. Vllt erst nach nen Spieler suchen und dann das Spiel zulegen.

  9. Zottelmonster

    Schön, dass ihr euch die Zeit genommen habt, dieses wunderbare Spiel nochmal zu rezensieren.

    Ich hab’s bisher leide rnur bis Szenario 6 geschafft. Danach hatte der betreffende Mitspieler leider keine Zeit mehr… Daher kann ich den Kritikpunkt wirklich gut verstehen.

    Die verschiedenen Szenarien, die nicht rein kampfzentriert sind, sind wirklich großartig.

    Und auch von mir: Radio-Scrambling ist wirklich überflüssig. Das sind zwei Seiten Regeln für einen minimalen Effekt. Es ist wirklich kompliziert zu erklären, weil es im Gegensatz zu fast allen anderen Regelelementen anders funktioniert und nicht mit: 1 CP=Grundwert; jeder weitere CP ein zusätzlicher Würfel.

    Und wie fast jede Mechanik nach dem Schema funktioniert, find ich es gar nicht soo kompliziert.

    Und meine Erfahrung zu 4-Personen ist ganz ähnlich der von Ben. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass mit zwei zusätzlichen Fraktionen 4-Personen-SAGS gut funktionieren könnte. Aber dazu braucht man ja Erweiterungen.

  10. Braz

    Tolle Rezi, tolles Spiel. Eine kleine Anmerkung am Rande: gerade das Radio-Scrambling fand ich aber wirklich schlecht, da hier eine nicht kontrollierbare und unnötige Glückskomponente ins Spiel kommt, die es mE einfach nicht braucht. Zum Glück ist aber jede kleine Zusatzregel optional und so kann man sie beliebig weglassen…..was wiederum auch super an dem Spiel ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge