Der Herr der Ringe – Die Gefährten: Deckbau-Spiel / Rezension

Zum Video

Wir rezensieren das Kartenspiel Der Herr der Ringe – Die Gefährten: Deckbau-Spiel und erklären die Regeln sowie die Anleitung. Es ist von Ben Stoll und Patrick Sullivan (Cryptozoic/Asmodee). Fotos sowie die Anleitung zum Herunterladen findet Ihr unter http://gesellschaftsspiele.spielen.de/alle-brettspiele/der-herr-der-ringe-die-gefaehrten-deckbau-spiel/, weitere Informationen in der Videobeschreibung.

Kurzbeschreibung

In dem Herr der Ringe Deckbau-Kartenspiel trittst du als einer der heldenhaften Gefährten wie Frodo oder Gandalf gegen die Streitkräfte des Dunklen Lords Sauronan an. Zunächst bist du auf die Tapferkeit der freien Völker Mittelerdesangewiesen. Während deiner Reise zum Schicksalsberg erhältst du Unterstützung, mit der du deine Erzfeinde bezwingen kannst. Jeder Held besitzt eine eigene Fähigkeit.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Auf einen Blick

5 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Christian Jezek

    Haben das Spiel Herr der Ringe – Die Gefährten – Deckbauspiel erworben.
    Einiges ist uns nicht klar.
    Wenn auf einer Karte steht „Ziehe 1 Karte“ z.B. Verbündeter Pippin – aus welchem Stapel zieht man dann – vom Hauptdeck oder vom eigenen Deck.
    Die Ortskarte: zum tänzelnden Pony: da steht Dauerhaft Abwehr: Lege diese Karte ab. Ortskarten bleiben aber laut Anleitung bis zum Spielende liegen. Muss ich diese Karte dann doch ablegen oder gilt der Abwehreffekt durchgehend.

  2. Basti

    Für mich ist das HDR Deckbauspiel ein perfektes Einstiegsspiel in die Welt der Deckbau Spiele und zudem macht es seine Sache solide. Es ist aufs wesentliche reduziert, schnell erklärt, schnell aufgebaut und setzt die HdR Lizens schön ein, auch wenn das Spiel bis auf den Kampf relativ unthematisch ist. Also genau richtig für die Zielgruppe, der Leute die Herr der Ringe mögen, jedoch mit Brettspielen nicht viel am Hut haben aber zufäliig im Laden darauf stoßen. Anders als viele andere Lizensspiele steckt einfach ein gutes Spiel in der Box. Leider kommt es etwas spät auf Deutsch (siehe meine Rezi der Englischen Ausgabe vom 22.06.2013), denn mittlerweile dürften die meisten Herr der Ringe Fans schon durch extrem schlechte Herr der Ringe Spiele der Welt der Brett- und Kartenspielen eher misssbilligend gegenüberstehen. Schade…
    Ob das Spiel Vielspieler auf Dauer fesseln kann ist m.E. eher fraglich, da es natürlich interessantere oder anspruchsvollere Deckbauspiele gibt, bei denen die spielerischen Entscheidungen nicht ganz so offensichtlich sind. LG Basti

  3. Jan

    @Florian leider hast du da recht mit dem 5.Spieler. Ich hatte das Spiel bis jetzt immer zu zweit oder zu dritt gespielt. Auf die Idee das es einen Druckfehler bei der Spieleranzahl gibt, bin ich natürlich nicht gekommmen (sehr krasser Druckfehler!).
    Wie ich im Video schon gesagt habe, gefällt mir Star Realms besser. HdR hat aber den Forteil dass das Deck einfach viel grösser wird wärend des Spiels, was mir persönlich gut gefällt. Kombinationen giebt es auch, aber wesentlich weniger als in SR. Ich fand das spiel insgesamt doch recht unterhaltsam. 🙂

  4. Florian

    Hallo Jan.

    Erstmal danke für das Video, wie immer gut gemacht! Das Spiel selbst muss ich sagen fand ich doch sehr langweilig, weil sich sehr selten Kombinationsmöglichkeiten ergaben. Eigentlich spielt man nur alle Karten aus, zählt die Macht und entscheidet dann, was man sich für dich Macht kauft. Zumindest hat es sich so für mich angefühlt.

    Weswegen ich aber eigentlich schreibe: Bist du sicher, dass es für bis zu 5 Spieler ist? Das ist nämlich noch ein großer Negativ-Punkt bei dem Spiel für mich. Es steht 2-5 Spieler drauf, aber das Startdeck für den 5. Spieler fehlt und auf Nachfrage bei Asmodee in Essen hieß es, dass die 5 ein „Druckfehler“ ist. In der englischen Version ist es zwar für 5, aber die deutsche sollte nur für 4 sein. Die 5 ist aber auf dem Cover geblieben. So sagte mir das einer meiner Kollegen.
    Kannst du das so bestätigen? Dann würde ich empfehlen, nach Blick in die Box, eine Info einzublenden.

    Ansonsten soll jeder mit dem Spiel glücklich werden der mag. Ich als Spieler, Star Realms-Liebhaber und HDR-Verrückter war es fast gar nicht. Gut fand ich, dass ich tatsächlich den ersten Teil/Film in den Karten wiedererkannt habe.

  5. Winston

    Hallo
    Danke für die gute Rezension. Das Spiel ist im Grunde also nur ein Abklatsch des DC Deckbuilders (DC Superhelden zu deutsch) mit HDR Lizenz aber ohne die schönen Comic Illustrationen und im Gegensatz zu HDR gibts für DC Erweiterungen. Zumindest auf Englisch. Ich hoffe noch immer, dass Kosmos wenigstens eine *hust* Crisis*hust* noch auf deutsch rausbringt. Bin auch kein Fan davon, Filmschnipsel auf die Karten zu packen…Das gefällt mir gar nicht. Sieht einfach nicht so schön aus.
    Genau wie bei der Superhelden Variante hat man diese bescheuerte Schachtelgröße beibehalten. Vielleicht gibts im US Raum viele Spiele die dieses Format haben aber bei uns? Also ich hab nur eins zuhause. Und egal zu welchen anderen Spielen ichs stelle. Immer steht wo etwas drüber. Es ist zum wahnsinnig werden. Nicht C’Thulu wahnsinnig – dafür fehlt noch was – aber wahnsinnig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge