City of Iron / Rezension

Zum Video

Wir rezensieren das Spiel „City of Iron“ und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung. Das Spiel ist von Ryan Laukat (Red Raven Games) und würde über Kickstarter finanziert.

Englische Kurzbeschreibung

In City of Iron, two to four players compete to build up a small nation in a world of machines, magic, and money. Become the leader of one of four rival races: the industrious humans, the toad engineers, the scholarly Cresarians, or the clever hogmen.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Auf einen Blick

9 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Thagor

    @Ernst-Jürgen Ridder: Die Englischkenntnisse sind nicht das Problem. Ich hoffe auf eine ins Deutsche übersetzte Version vom Schwerkraft-Verlag, weil sie dann höchstwahrscheinlich die Kickstarterpromos beinhaltet hätte. So ist es bei der Vergessenen Welt auch gewesen.Und bei Empires of the Void würde ich mich über eine komplett überarbeitete Version mit doppelseitig bedruckten verschiedenen Planetensystemen und mit Promorassen und mit der Minierweiterung freuen. Des Weiteren würde ich somit den Schwerkraft-Verlag ein bisschen unterstützen. Ich hatte nur gefragt, weil ich dachte, wenn man schon am Schwerkraftstand ist dann kann mann ja über anstehende Projekte anfragen. Schliesslich war ja der werte Herr Laukat vor Ort und man war somit direkt an der Quelle.

  2. Ernst-Jürgen Ridder

    @Thagor: City of Iron kann man auch gut mit der Originalausgabe spielen. Das Spielmaterial enthält wenig Text, der zudem leicht verständlich ist. Eine deutsche Regelübersetzung gibt’s bei BGG.

  3. Thagor

    An diejeninigen von euch die gerade auf der Messe sind:
    Könnt ihr bitte mal am Schwerkraft-Verlags-Stand fragen, ob es deutsche Versionen von City of Iron (mit Erweiterung) und Empires of the Void geben wird?
    Vielen Dank im Voraus und fröhliche Spieltage!

  4. maeddes

    @mark: so geht’s mir auch. Carsten, mach das 🙂
    Rezension ist gelungen; danke dafür.

  5. Christopher

    Toole Rezi. Halte aber bitte die Karten etwas läger in die Kamera sonst sind sie unscharf.

  6. mark

    Ich hoffe ja auf eine Umsetzung vom Schwerkraft verlag 🙂

  7. Basti

    Habs bisher zwar erst einmal gespielt, aber es hat mich trotz hoher Niederlage gegen die Profis ziemlich umgehauen.

    LG Basti

  8. Tobi

    Hat auch wirklich Spaß gemacht es zu rezensieren. Ich hoffe, dass wir an die Erweiterung „Experts and Engines“ rankommen, dann gibt’s dazu sicher auch eine Review.

    Spaßige Info nebenbei:
    Die Frösche gibt es auch bei „Empires of the void“, einfach mal die Rezension vom Basti reinschauen.

    Weiß von euch jemand, ob das Zufall oder gewollt ist?

  9. Sascha36

    Tolles Review, danke dafür. Hatte das Spiel schon lange auf dem Schirm !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge