Amerigo / Rezension

Zum Video

Wir rezensieren das Brettspiel „Amerigo“ von Stefan Feld (Queen Games) und erklären die Regeln. Fotos sowie die Regeln zum Herunterladen findet Ihr unter http://gesellschaftsspiele.spielen.de/alle-brettspiele/amerigo1, weitere Informationen in der Videobeschreibung. Amerigo landete auf der Empfehlungsliste zum Kennerspiel des Jahres 2014.

Übrigens: Wir haben den Autor des Spiels, Stefan Feld, in seiner Heimat besucht. Unser Video dazu findet Ihr unter https://www.youtube.com/watch?v=Q0JvVne0J8Y.

Kurzbeschreibung

Die Spieler folgen dem Beispiel des großen Seefahrers und Entdeckers Amerigo Vespucci. In Amerigo gilt es, neue Lande zu entdecken und seinen Siedlern eine Heimat reich an wertvollen Ressourcen zu bieten. Der Würfelturm bestimmt das Schicksal aller Spieler. Das erfordert eine gute Planung und taktische Entscheidungen. Nur wer die Steine im Würfelturm, die Pläne der Mitspieler und die drohende Gefahr durch die Piraten im Auge behält, wird zum größten Entdecker und gewinnt das Spiel.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Auf einen Blick

7 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Der Siedler

    Spam bitte entfernen 😉

  2. Basti

    ist mir gerade noch eingefallen:

    Weiterer Tipps:

    1. Beim Einwerfen in den Turm: In der Anleitung steht „mit Schwung“. Das sollte man auch so machen, damit hängen gebliebene Würfel sich evtl. lösen

    2. Tipp zur Verbesserung des Turms: Man kann auch das A Teil noch zusätzlich drehen, damit noch mehr Würfel hängen bleiben.

    3. Tipp zur Verbesserung des Turms: Einfach mal von oben hineinschauen. Je weniger Lücken desto weniger Würfel fallen durch.

    4. Hier eine Lösung wie man den Turm durch Software ersetzen kann:
    http://www.boardgamegeek.com/thread/1171054/updated-software-cube-tower-htmlcubetower-v1-1

    LG Basti

  3. Basti

    Ja, das sage ich ja im Fazit und darauf bezieht sich ja auch Petmols Kommentar. Alles steht und fällt mit dem Würfelturm (wie gut er funktioniert) und mit der Spielweise der Spieler.
    Es ist bei uns auch vorgekommen, doch wenn man den Würfelturm modifiziert (B-Teil umgedreht einbauen) fallen in der Regel weniger Würfel durch und man hat i.d.R. mehr Aktionen zur Auswahl. So kommt es nicht so leicht dazu, weil man erstens weniger Würfel hat und zweitens evtl. häufiger eine andere Aktion als blau gewählt wird.
    Falls es dann immernoch passiert, kann man es mit Petmols Ratschlag versuchen und die Aktionspunkte auf beide Schiffe aufteilen anstatt sie für jedes Schiff zu nehmen. Letzteres habe ich jedoch nicht ausprobiert und ich weiß nicht inwieweit sich das gesamte Spiel und die Balance der Aktionen dadurch verändert. Kann mir aber gut vorstellen, dass es ganz gut funktioniert. Einfach mal ausprobieren, denn an sich ist das Spiel schon recht gut.

    LG Basti

  4. Lukas

    @basti: Hab gehört das man relativ schnell alle Insel erreicht hat, und damit bald eine Aktion(ich glaub die blaue) unnötig wird. Kannst du das bestätigen?

  5. petmol

    Ich empfehle, sofern es verhindert werden soll, das alle Inseln schon früh bebaut sind, statt das Würfelturmergebnis der blauen Würfel auf jeweils beide Schiffe anzuwenden, dieses auf beide Schiffe aufzuteilen, so das ggf. nur mit einem Schiff gefahren wird.

  6. MisterL

    Gelungene Rezension, wie meistens Basti!

    Aber die obigen Würfelpunkte sind ein schon ein Versehen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge