T.I.M.E. Stories / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir rezensieren das Spiel T.I.M.E. Stories und erklären die Regeln sowie die Anleitung. Es war nominiert für die Wahl zum Kennerspiel des Jahres 2016 und ist von Peggy Chassenet und Manuel Rozoy (Space Cowboys Asmodee). Fotos sowie die Anleitung zum Herunterladen findet Ihr unter http://gesellschaftsspiele.spielen.de/alle-brettspiele/t-i-m-e-stories/, weitere Informationen in der Videobeschreibung.

Kurzbeschreibung

Als Agent der T.I.M.E Agency reist du in die Vergangenheit, um das Universum und seine Parallelwelten davor zu schützen aus den Fugen zu geraten. Du und dein Team werden entsendet, Gefährdungen durch illegale Zeitreisen zu beseitigen. Übernehmt als Agenten Avatare in der Vergangenheit und findet die temporale Störung, bevor es zu spät ist. Gemeinsam arbeiten sich die Spieler in T.I.M.E Stories durch Szenarien, finden Hinweise auf die temporalen Probleme. Immer auf der Suche nach der Lösung und dem perfekten Weg dorthin. Dabei gilt es, auf alles zu achten und die bestmögliche Entscheidung zu treffen. Denn auch Zeitreisende haben nicht ewig Zeit. Mit T.I.M.E Stories erleben die Spieler ein ganz neues Spielerlebnis und können dank vieler zusätzlicher Szenarien immer neue Abenteuer erleben.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

5 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Alf

    Schöne Präsentation. 🙂
    Kleiner Regelfehler, der mir aufgefallen ist: Man verliert den Fortschritt bei Proben nur bei einem Ortswechsel. Innerhalb eines Ortes darf man auf eine andere Karte gehen und behält den Fortschritt.

  2. Winston

    Hmmm … ich hab die zweier Variante eher als „Wir versuchen Punkte zu maximieren, nachdem mans schon durch hat“ Variante gesehen.
    Ich find das man mit nur einem Charakter in diesen, selbst wenn man nicht will, zumindest ein bisschen hineinkommt, da sie ja doch sehr eigenwillig sind.
    Dazu noch die richtige Musik … Da muss man gar kein Rollenspieler sein um das genießen zu können 🙂

  3. Pippo8081

    Also Respekt!
    Hab dich hier ja schon öfter gelobt, aber das setzt dem ganzen die Krone auf.
    Du bist definitiv ein Gewinn der Spielama Familie!
    Time Stories spoilerfrei so zu erklären haben nicht mal Hunter&Cron oder Benjamin T geschafft!
    Wie gesagt top!
    Man reist übrigens nicht nur in die Vergangenheit, auch in die Zukunft!
    Und ich hätte gerne einen Prototyp der Fabi-Prophezeiung mit deiner sehr eigenwilligen Grafik 😉
    Und kleine Randnotiz, spielt man zu zweit übernimmt jeder zwei Wirte! Und entgegen aller Meinungen sage ich als richtiger Fan der Serie, es geht auch zu zweit… also kein Spiel hab ich mit meiner Freundin öfter gespielt, und ich möchte das Spiel auch mit keiner (m) anderen spielen…wirklich für 2-4 Personen!
    Bei dir sage ich das nicht als Höflichkeitsfloskel…. freu mich schon auf deine nächste Rezension!

  4. Winston

    Find die Idee, so ohne irgendwelche Spoiler das Spiel zu erklären wirklich gut … find das Spiel (bis auf das Inlay) auch ziemlich genial.

  5. TomHL

    Moin Fabi….
    da hast Du Dir ja echt was einfallen lassen… vielen Dank für die Mühe und ich freue mich auf weitere so gute Rezensionen.
    Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge