Samurai Sword: Rising Sun / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir rezensieren das Spiel „Samurai Sword: Rising Sun“ und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung. Die Erweiterung ist von Emiliano Sciarra (Abacusspiele). Fotos sowie die Regeln zum Herunterladen findet Ihr unter http://gesellschaftsspiele.spielen.de/alle-brettspiele/samurai-sword-rising-sun, weitere Informationen in der Videobeschreibung.

Unsere Rezension des Grundspiels Samurai Sword findet ihr unter https://www.youtube.com/watch?v=9hy8EbBfKIo.

Kurzbeschreibung

Die Auseinandersetzung zwischen dem Shogun und den Ninjas nähert sich einem Wendepunkt. Können die edlen Samurai das Kaiserreich noch länger mit ihrem Leben verteidigen? Denn mit ihrem Kampf für die Ehre sind jetzt die Schicksale von zwei Ronins verflochten. Wer wird die Macht im Land der aufgehenden Sonne an sich reißen? Wichtig: Diese Erweiterung ist kein vollständiges Spiel. Sie kann nur zusammen mit dem Grundspiel Samurai Sword gespielt werden. Inhalt: 8 Rollenkarten, 12 Charakterkarten, 40 Spielkarten, 2 Übersichtskarten, 15 Ehrenpunkte, 18 Widerstandspunkte, Spielregel.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

11 Kommentare Kommentar schreiben

  1. santenza

    @Basti: Mit wieviel Handkarten startet bei euch der 8. Spieler? 7 oder 8 Karten?

  2. santenza

    Super Rezi.
    Das Grundspiel gefällt mir schon super. Die Erweiterung bringt viele neue Karten noch mehr Spannung.

  3. Basti

    Sorry hatte einen Schreibfehler. Sollte heißen
    „Zu 3 und zu 4 fehlt mir einfach der Ronin“ (hab’s editiert)

  4. Björn

    Danke für deine Einschätzung!

  5. Basti

    Ich finde es am besten mit 5-7 – jetzt mit Erweiterung 5-8 – Spielern, wobei das Spielgefühl zu acht etwas abweicht von dem der restlichen Spielerzahlen.

    Zu 3 und zu 4 fehlt mir einfach der Ronin.

    Da das Spiel zu acht sehr schnell (zu schnell?) geht würde ich als Hausregel empfehlen bei acht Spielern die Bansai-Regel wegzulassen oder zu modifizieren.

    LG Basti

  6. Björn

    Was mich interessieren würde: was ist denn die optimale Spieleranzahl bei Samurai Sword?

  7. Sebastian

    Hier noch eine Konkretisierung zu Bastis Aussage: Wir wollen für gute Gesellschaftsspiele begeistern. Leider gibt es aber immer wieder auch Spiele, die diverse Mängel aufweisen; zum Beispiel eine schlechte Anleitung, eine verwirrende Ikonographie oder eine mangelhafte Ausbalancierung (und so weiter und so fort). Für diese Spiele wollen wir natürlich nicht begeistern :-).

  8. Basti

    @ Florian:
    Danke! Die Usernähe ist uns auch besonders wichtig, denn wir wollen für Gesellschaftsspiele begeistern und der Austausch ist auch das was an unserer Arbeit hier einen großen Teil der Freude ausmacht.
    Die Geldsache ist natürlich ein Problem, aber gerade deshalb wollen wir die Spiele eben möglichst ausführlich darstellen, damit ihr genau das findet, was eurem Spielegeschmack am nähesten kommt.

    LG Basti

  9. Florian

    Ok. Danke für die Antwort.

    Klingt echt toll. Wenn ich es mir dann hole, dann wohl direkt mit Erweiterung.

    Rezensiert doch mal ein Spiel, in dem es das Spielgeld gibt, welches am realistischsten aussieht, damit man die ganzen tollen Spiele auf die ihr mich so schön aufmerksam macht auch kaufen kann ^^

    Kleiner Scherz am Rande und eine Wiederholung des Kompliments, wie ihr es schafft, Begeisterung für Brett-/ Gesellschaftsspiele zu entfachen. Ganz zu schweigen von der Fachkompetenz und Usernähe. Ich würde mich nervig finden und sagen: Spiel doch selbst *lach*

    LG Flo

  10. Basti

    @Florian:

    Nein die Ronins spielen zusammen, der mit den 2 Sternen bekommt doppelte Punktzahl. Eine Variante in der sie unabhängig von einander sind gibt es (bisher) nicht.

    Den zweiten Ronin gibt es allerdings nur im Spiel zu acht. Alle weiteren Spielerzahlen haben maximal 1 Ronin. Der Flair bleibt trotzdem erhalten, nur dass zu acht nicht mehr alleine gegen alle, sondern zwei gegen alle spielen.
    Ist zudem auch notwendig, denn ein Ronin gegen sieben Andere wäre vom Balancing schwer zu machen.

    LG Basti

    LG Basti

  11. Florian

    Hallo Basti.
    Erstmal danke für die tolle Rezension. Das Spiel habe ich schon auf meiner Wunschliste, nach der Rezension des Grundspiels. Das mit den verschiedenen geheimen Rollen klingt einfach sehr lustig.

    Aber eine Frage habe ich noch zur Erweiterung. Da nun ein weiterer Ronin hinzukommt…spielen die Ronins jetzt auch in einem Team? Nimmt das nicht vielleicht Flair vom Ronin-Spiel? Ich fand die Idee gerade toll, ein Ronin zu sein, auf niemanden Rücksicht nehmen zu müssen und keine Gedanken um Intrigen zu machen, weil man selbst der Intrigant ist. Ist das trotz dem zweiten Ronins noch so reizvoll oder ist das gar so geregelt, dass die unabhängig voneinander sind, also man einen zweiten Einzelgänger hat?

    LG
    Florian (oder auch einfach Flo. Ich lass den Namen im Forum und hier jetzt so, aber ihr könnt einfach Flo sagen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge