Room 25 / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir rezensieren das Spiel „Room 25“ und erklären die Spielregeln sowie die Spielanleitung. Das Gesellschaftsspiel ist von François Rouzé (Matagot). Mehr Informationen findet ihr in der Videobeschreibung.

Englische Kurzbeschreibung

In the near future, a reality TV show called Room 25 goes beyond the limits of good taste in an effort to increase ratings and shock viewers. Candidates are enclosed in a Complex of 25 rooms, with unexpected and dangerous effects. They will have to trust each other and work together to find Room 25 and escape together quickly. Sometimes, guards infiltrate the prisoners and try to prevent them from escaping by any means necessary . Room 25 is an original game inspired by science fiction cinema especially Cube, Tron, and Running Man. The figurines are liberally inspired by movies of the genre.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

13 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Der Spieler

    Hey, da habe ich meine Version auch her. 😀

  2. Holger

    Ich suche die Erweiterung schon ewig. Nirgends ist sie zu bekommen. Weiss da jemand mehr?

  3. Tobias

    Ich habe das Spiel auf der Spiel 14′ gespielt, leider haben wir kein Rezensionsexemplar bekommen (das liegt aber nicht am Verlag sondern auch an organisatischem Versagen von mir).
    Und was du sagst trifft es: Alles was mir gefehlt hat ist jetzt dabei und ich fand es super. Die Roboter gehen zwar thematisch von „The Cube“ weg, aber das ist mir recht, wenn das Spiel dann cool ist.

    Also Room 25 – Season 2 würde ich nach einem Ersteindruck empfehlen.

  4. Der Spieler

    Hallo Tobias,

    hast Du schon einmal Season 2 spielen können? Die Veränderungen greifen so ziemlich alle Deine Kritikpunkte auf (insbesondere auch die Verpackung) und machen ein fast schon komplett anderes Spiel daraus – wenn man denn mit allen Änderungen spielt.

  5. Der Spieler

    Also bei uns ist Room 25 im Verräter-Modus fester Bestandteil jeder Spielrunde.

    Ich freue mich schon auf Staffel 2. 🙂

  6. Tobi

    Jop, finde ich auch, allerdings ist Room 25 wohl nicht als Familienspiel einzuordnen. Aber der kooperative Modus von „die vergessene Stadt“ ist schwieriger =D

  7. Oli

    Das Spielprinzip erinnert ein Stück weit an „Die vergessene Stadt“… Kann das sein?

  8. Tobias

    Ja, alles in allem war das Spiel nicht schlecht, aber wie ihr ja wisst betone ich eher das Negative als das Positive, so bin ich halt =)

    Ich war eher wegen „The Cube“ auf dieses Spiel gespannt, deshalb hat es leider ein bisschen enttäuscht, weil der Coop-Modus so garnicht überzeugt. Die zweite Sache, die ich blöd fand, war diese Regel von wegen: „Wenn einer tot ist, dann dürft ihr erst in der letzten Runde fliehen“ Das find ich irgendwie quatschig und nicht logisch. Aber gut, mit Logik sollte man wohl nicht an Horror-Settings ran.

    Oh da, ein Nazi-Zombie! 😉

  9. Oliver R

    Find das Spiel auch ganz cool, vor allem ist es wirklich schnell erklärt und schnell gespielt. Habe allerdings auch nur die Verräter-Version gespielt. Denke aber auch, dass es immer auf die Spielergruppe ankommt. Gerade die Unsicherheit ob nun ein Verräter dabei ist, und wenn ja, wer es ist, finde ich immer spannend. Und wenn dann jemand die Schubsen-Aktion nutzt steht er meist direkt unter Generalverdacht. 🙂
    Allerdings würde ich dir da schon zustimmen, dass es als Verräter kein leichter Job ist. Da muss man schon viel auf die Spielerreihenfolge achten und genau überlegen, wie man seine Züge spielt, und wann man sich gegebenenfalls preis gibt. In den ~7 Spielen hat aber glaub ich trotzdem 3 mal der Verräter gewonnen.

    Also Fazit: Ich finds ganz nice, so als Absacker.

    LG Olli

  10. Zakano

    Für mich ist es eines der besten Spiele für zwischendurch seit langem. Gerade im Verrätermodus und Versus Modus sind viele Räume tödlich, wenn ich mit der ja bekannten Spielerreihenfolge hantiere und andere schubse. Was ich natürlich nie machen würde…. Nein ehrlich nicht. Du kannst mir vertrauen….
    Die Regeln sind in 5 Minuten erklärt und der Aufbau dauert auch nicht länger. Damit ist es für mich fast perfekt.

  11. Andreas B

    P.S.: Meine Erfahrung basiert ausschließlich auf dem Verräter-Modus!

  12. Andreas B

    Schöne Reiz, Tobias! Danke dafür!
    Für mich ist das Spiel auch keine Perle. Muss aber auch sagen, dass bislang alle Partien (nun gut..5) sehr spannend und spaßig verliefen. Das Thema kann, wie ich finde, ne Menge. Und wenn man die passenden Leute am Tisch hat, halte ich es für einen tollen Absacker!

    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge