Mascarade / Rezension / Zuschauervideos

Partnerlinks

Zum Video

Hendrik Sievers rezensiert das Brettspiel Mascarade von Bruno Faidutti (Repos Production/Asmodee) und erklärt die Regeln sowie die Spielanleitung.

Kurzbeschreibung

Die Spieler versuchen bei Mascarade, möglichst unerkannt und bluffend, als einer von 13 unterschiedlichsten Charakteren, wie dem Bischof, dem König oder der Spionin, möglichst viel Gold einzusacken. Dabei ist es eine Herausforderung, dass die Spieler bald selber nicht mehr wissen, wer hinter der eigenen oder den Masken der Mitspieler steckt. Sollte ein Maskierter sein gesamtes Gold verspielt haben oder 13 Goldmünzen eingesackt haben, ist das Spiel beendet und der reichste Spieler gewinnt.

7 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Chris

    Tolles Spiel! Hat wirklich Ähnlichkeit mit Ohne Furcht und Adel, nur etwas schneller. Die Erweiterung ist unbedingt zu empfehlen!

  2. Edvard

    Der Mechanismus mit den Charakter ansagen und das Anzweifeln des selbigen erinnert mich sehr stark an Coup, das auch ein sehr unterhaltsames Bluffspiel ist.

  3. Chris

    Ohne Furcht und Adel finde ich großartig. dieses Hier sieht auch interessant aus. Danke für die Rezi!

  4. Hendrik

    @Daniel: Danke für den Hinweis. Wundert mich aber, dass der Blick zu sehr nach oben gerichtet ist. UNTER der Kamera ist nämlich immer ein Papier angebracht, an dem ich mich orientiere.^^ Oberhalb der Kamera schaue ich eigentlich nie bewusst hin, aber vielleicht stört dich auch die Kopfhaltung, denn der Blick geht immer knapp unter dem oberen Brillenrand durch. Wenn man jedoch die Kamera niedriger stellt, sieht man nicht mehr so gut, was auf dem Tisch liegt. Ich werde mal experimentieren. ^^

  5. Hendrik

    Hi Berndt,

    als ich mit dem Videorezensieren angefangen habe, hatte ich den Vorsatz, dem Zuschauer innerhalb von kürzester Zeit mit lebhaft dargestellten Informationen zu versorgen, damit auch ja keine Langeweile aufkommt. Mittlerweile habe ich aber auch den Eindruck, dass so neben Unterhaltung auch Stress entsteht. Werde versuchen, die goldene Mitte zu finden. 😉

    Der festen Mitgliedschaft bei Spielama steht wohl meine Tätigkeit bei Jumbo Spiele im Weg, auf die ich ja zu Beginn immer hinweise. 😉
    Insofern mache ich als begeisterter Gesellschaftsspieler und aktiver Zuschauer heiter weiter!

  6. Daniel

    Ganz gut gemacht.
    Ein kleines Detail…versuche in die Kamera zu schauen. Dein Blick ist meistens zu sehr nach oben gerichtet. Oder die Kamera bissl tieferlegen.

    Sonst gut, weiter so 😉

  7. Berndt

    Danke für die schöne Rezension! War sehr informativ und unterhaltsam.

    An der ein oder anderen Stelle wirktest du mir allerdings etwas zu sehr „gehetzt“. Ab und zu einen Gang runterschalten, wäre vielleicht nicht verkehrt.

    Bleibt die Frage: Wann wirst du festes Mitglied von Spielama? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge