Mage Wars: Machtmeisterin vs. Kriegsherr / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir testen „Mage Wars: Forcemaster vs Warlord Expansion“ von Bryan und Benjamin Pope (Pegasus Spiele) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung. Es ist die erste Erweiterung für Mage Wars und Unseren Test von „Mage Wars“ findet Ihr unter https://www.youtube.com/watch?v=m3SBipUlHtE.

Kurzbeschreibung

Bei Mage Wars stehen sich in einer Arena zwei mächtige magische Helden gegenüber. Ihr Ziel: Den gegnerischen Magier in ein Häufchen Asche zu verwandeln.

12 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Braz

    oha…..ohne den „Explode“ gehe ich auch nicht mehr aus dem Haus 😉 …macht schönen Schaden und Gegenstand ist weg…viel besser als „Dissolve“…dennoch kann z.B. der Beastmaster „Dissolve“ an den Zauberstab „kleben“ und beim Gegner permanent alles (bis auf die Unterhose) auflösen….unangenehme Sache… 😉
    Super Spiel!

  2. Ben2

    Das stimmt natürlich … Es fehlen vorallem auch viele Grundsprüche. Ohne meine „Explode“s wär mein Deck nicht glücklich….

  3. Braz

    Generell war ja auch die Frage, ob man die Erweiterung benutzen kann, um das Spiel an sich zu spielen. 😉
    …. und da fehlt halt mE etwas Material obwohl die Zauberbücher der Erweiterung ja komplett sind…

  4. Ben2

    Man kann auch einfach sein Geld sinnvoll anlegen und Mage Wars kaufen 🙂 Auf deutsch oder englisch – wie beliebt.

  5. Braz

    ….. Es würden dann aber immernoch Counter wie z.b. Stun, Fire damage u.a fehlen. Also man müsste da schon einiges nachbauen..,,,

  6. Mixo

    Wenn man sehr puristisch spielen will, kann man sich einen einfachen 4*3 Spielplan zeichnen und eigene Marker für den (wie ich finde miesen) Tracker für channeling/mana/live points nutzen – ich habe mir aus bemalten alten Dominosteinen ohnehin schon etwas eigenes gebastelt, da die Cubes auf dem Tracker viel zu leicht verrutschen. Die Aktionsmarker kann man auch leicht durch z.B. D6 (1 oben aktiviert, 6 oben noch nicht aktiviert) ersetzen.

    Wenn man also will und spartanische Ausstattung nicht als störend empfindet, könnte man sich nur die Erweiterung kaufen und damit spielen…

    ABER du wirst dann sowieso später zur Grundbox greifen, weil die Sucht zu groß wird 😉

  7. Braz

    Die Grundbox enthält ja noch den Spielplan, zusätzliche Marker und die Aktionsscheiben.Man braucht also zwingend die Grundbox

  8. Edvard

    Könnte man nur mit der Erweiterung alleine spielen oder braucht man auf jeden Fall die Grundbox noch?
    Ich hatte nämlich den Eindruck, dass zumindest für die 2 neuen Chars alles dabei ist und man diese sofort, wenn auch eher beschränkt bespielen kann. (Das würde dann auch den zusätzlichen Initiativmarker erklären.)

  9. Stefan

    🙁 wills endlich auf dt. haben

  10. Braz

    Klasse Erweiterung. Für Magewars Fans auf jeden Fall mE ein Muss. Der Preis ist aber recht happig für eine Erweiterung, die lediglich 2 Booklets und einen Satz Karten enthält….dennoch war es für mich ein Pflichtkauf und ich wurde nicht enttäuscht. Das Spiel (samt Erweiterung) ist einfach der Hammer, da der Reiz wirklich so ist, wie du ihn beschrieben hast: Man probiert immer neue Wege mit seinem Charakter aus und erhält einen gänzlich unterschiedlichen strategischen Spielablauf als zuvor. Tolles Spiel! Gehört zu meinen Top 10 Lieblingsspielen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge