Im Wandel der Zeiten: Das Würfelspiel – Bronzezeit / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir testen das Spiel „Im Wandel der Zeiten: Das Würfelspiel Bronzezeit“ von Matt Leacock (Pegasus Spiele) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung.

Kurzbeschreibung

Entwickeln Sie Ihre eigene Zivilisation: Engagieren Sie Arbeiter, um Städte und Monumente zu errichten. Sammeln Sie Waren und wandeln Sie diese in kulturelle und wissenschaftliche Errungenschaften um. Aber vergessen Sie dabei nicht, genügend Nahrung herbeizuschaffen, um Ihre wachsende Bevölkerung zu ernähren. Wenn es Ihnen gelingt, die fortschrittlichste Zivilisation aufzubauen und drohenden Katastrophen aus dem Weg zu gehen, tragen Sie am Ende bei „Im Wandel der Zeiten: Bronzezeit“ den Sieg davon.

6 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Dagobert

    Ihr kennt die englische Erweiterung, die man im Netz findet?

    http://rollthroughtheages.com/latebronzeage.php

    Viele sagen, dass sie es nur noch so spielen, siehe dort auch die Game End-Veränderung…

    Viel Spaß!

  2. Ben

    Ich stimme dir da voll zu: Über die Monumente und die teils stärkere Errungenschaft-Strategie habe ich ja auch gemeckert! Die Änderungen sind eine ganz gut Option, wobei ich verschiedene Wege zum Sieg an sich schon bevorzugen würde.

    Bei dieser Gelegenheit:
    Das Forum ist übrigens auf dem Weg – ein wenig Geduld und dann diskutieren wir dort alles 🙂

  3. Yasari

    So nach einiegen Spielen bin ich der Meinung das man die Regeln etwas überarbeiten sollte.
    Das bei weniger Spielern weniger Monumente bereit stehen halte ich nicht für besonders sinnvoll.
    Außerdem sorgt die Regel das man in der Letzten Phase Waren abgeben muss bis man nur noch 6 Stück übrig hat dafür das die Karawanen ein must have sind. (Sie sorgen nähmlich dafür das diese Regel ignoriert wird)
    Wenn ein Spieler mit den Karawanen Spielt und der andere ohne dann ist der Vorteil für den Karawanen Spieler einfach viel zu hoch denn der zweite Spieler kann nie wirklich genug Geld sammeln um sich eine der teueren Errungenschaften leisten zu können während der andere Spieler mit Karawanen alle teuren Errungenschaften kaufen kann.
    Deswegen haben wir die Regel etwas geändert sodass es jetzt erlaubt ist bis zu 8 Waren anzusammeln bevor man welche abgeben muss.
    Dann sind die Karawanen zwar immer noch sehr stark aber wurden wenigstens etwas geschwächt.
    Die letzte Regeländerung die wir noch vorgenommen haben besagt das, das Spiel gar nicht durch die Errungenschaften beendet werden kann sondern nur durch die Monumente. Deswegen sind diese bei jedem Spiel vollständig dabei unabhängig davon wie viele Spieler mitspielen.
    Was halten ihr von diesen Regeländerungen?

  4. Yasari

    ja das Leuchtet mir ein. 🙂
    Trifft zwar nicht auf alle Spiele zu aber es währe sinnlos bei manchen Spielen die Dauer anzugeben und bei anderen nicht. Also ist es warscheinlich doch die beste Lösung dieses System zu verwenden.
    So jetzt mal etwas zu Im Wandel der Zeiten das Würfelspiel Bronzezeit:
    Ich finde der Name wirkt etwas abschreckend.
    Wenn ich jetzt als unwissender in den Laden gehe und sehe da oben erwähntes Spiel und direkt gegenüber Das Siedler von Catan würfelspiel. Da würde ich jetzt erstmal denken: „hm beide Spiele sind mir bekannt und waren erfolgreich in der Orginalversion. Jetzt gibt es beide als Würfelspiel. ist natürlich eine Schwierige entscheidung… Aber Moment! das SvC würfelspiel ist ja viel günstiger.
    Da kauf ich doch lieber das.“
    Da muss man sich schon fragen ob da der richtige Name gewählt wurde.

  5. Ben

    Ich hatte mich dagegen entschieden, da die wirkliche Spielzeit sehr stark von u.a. den Leuten, Spielerzahl oder gar Spielmechanismen (Glücksmomenten) abhängt.
    Daher nur eine etwaige Einschätzung, die du mit „2“ auch genau richtig verstanden hast: Bewegt sich je nach Faktoren im Bereich von etwa 10 bis 30 Minuten!

  6. Yasari

    Erstmal: Super Review.
    und jetzt eine kleine Kritik:
    oben in dem Kästchen wo der Autor, der Verlag, das Erscheinungsdatum usw. stehen, sollte die ungefähre Spielzeit erwähnt werden. Denn es ist schwierig einzuschätzten wie lange ein Spiel dauert das bei diesem Punkt eine 2 stehen hat.
    Ich würde jetzt von ca. 20 Minuten ausgehen.
    Das ist aber wirklich schwer einzuschätzten wenn man keinen Anhaltspunkt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge