Carcassonne: Südsee / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir rezensieren das Spiel „Carcassonne: Südsee“ und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung. Es ist von Klaus-Jürgen Wrede (Hans im Glück) .

Das Legespiel ist das erste Carcassonne-Spiel aus der Serie „Around the World“. Unsere Rezension von Carcassonne Goldrausch findet Ihr unter https://www.youtube.com/watch?v=uFdPgrEhHmw. Das Carcassonne-Grundspiel haben wir unter https://www.youtube.com/watch?v=MetliRgXBJw rezensiert.

Kurzbeschreibung

„Carcassonne Südsee“ ist ein eigenständiges Spiel aus der Carcassonne-Welt. In diesem Spiel sammeln die Spieler auf den verschiedenen Gebieten Waren anstelle der üblichen Punkte. Wer dann ankommende Handelsschiffe am besten mir Bananen, Muscheln und Fischen versorgt, wird König der Südsee.

7 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Der Siedler

    Und wie gelangst du zu dieser Annahme?

  2. spieler b

    wenn sich kein Spieler im Gebiet befindet, wird nicht gewertet. Ist nur in der Regel nicht explizit erwähnt worden.
    Aber letztlich kann ja jeder so spielen wie es für die Runde Spaß macht 🙂

  3. Basti

    Ja, so würde ich es eben auch auslegen.

  4. schnabbo

    Hmm, habe das hier ganz aus den Augen verloren. Sorry Basti. Hier noch die Antwort die ich dir schuldig bin:

    Gewertet wird in 2 Fällen:
    Ein Gebiet wird geschlossen ODER ein Fischerboot wird angelegt.

    „Es wird keine Wertung ausgelöst, wenn:
    ? kein Fisch in diesem Meeresgebiet abgebildet ist.
    ? ein Fisch zu einem Fischerboot gelegt wird.
    ? ein Fischerboot durch das Verbinden zweier Meeresgebiete angeschlossen wird.“

    Daher müsste theoretisch eine Wertung stattfinden wenn kein Meeple drin steht. Zumindest würde ich es genau so auslegen, das ist aber wie gesagt Geschmackssache. Das Spiel hat dem Spieler zu genügen, nicht umgekehrt =)

  5. Kamil

    Ein nettes Kommentar 😉

  6. Basti

    Also ich habe die Regel durchforstet und diesen Ausnahmefall leider nicht explizit gefunden. Wo soll das stehen?

    LG Basti

  7. schnabbo

    Basti hat soweit alles gesagt:
    Da ist Carcassonne drin und dennoch etwas anders. Es spielt sich schöner weil auch leichter. Etwas mehr Interaktion (gemessen an der Grundversion) weil man sich die Punkteschiffe gegenseitig wegnimmt. Sehr schön designt und für Liebhaber ein muss. Für Gelegenheitsspieler besser als die Standartversion.

    @Basti:
    In der Regel stehen die Ausnahmen für Wertungen in Fischgebieten. Kein Meeple ist daher kein Grund nicht zu werten. Auf der anderen Seite habe ich gemerkt, dass das bei 4 Spielern übel sein kann (eh wenig Ressourcen), bei 2 Spielern aber recht sinnvoll (sehr viel Fisch). Würde es daher auch den Spielern überlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge