1969 / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir testen das Spiel „1969“ (Cranio Creations) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung.

Kurzbeschreibung

Es ist der 25 Mai 1961: Der neu gewählte Präsident John F. Kennedy hält eine Rede vor dem Volk und spricht dabei ein paar ausschlaggebende Punkte an. Einer von ihnen ist die Eroberung des Weltraums und besonders des Mondes:. Du trägst die Verantwortung für das Weltraum-Programm einer Nation, um den Mond vor allen anderen zu erreichen. Du musst deine Forschungsstrategie planen, Wissenschaftler anheuern, um deine technischen Möglichkeiten zu verbessern und Trainingsmissionen vorbereiten. Alles mit dem Ziel, einen Mann zum Mond zu transportieren bevor das Jahr 1969 endet.

5 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Knolzus

    Ich muß mich Ben anschliessen… aber aus einem anderen Grund: das Spiel ist (in den ersten zwei Runden) komplett glücksabhängig und die Mondmission gelingt bei allen (fast) immer bis zur höchsten Punktzahl. Interaktion hat es nie gegeben, da alle ihre Karten für ihr eigenen Missionen aufsparen. Und zu fünft funktioniert das Spiel überhaupt nicht; am Ende waren alle Wissenschaftler ausverkauft und sogar der Nachziehstapel der Karten war leer… und alle haben die Riesenmondmission geflogen…
    die Zielgruppe ist mMn eine Dreiergruppe Gelegenheitsspieler. Einige in meiner Runde fanden es sehr cool. Ich nicht; deshalb verkaufe ich es auch im Forum…… 😉

  2. Oli

    @Basti: Hat sich erledigt. Frankreich und sogar Deutschland (!?) sind noch mit dabei.

    Wie würdet ihr beide das Spiel aus Sicht eines 0815-Mainstream-Familien-Spielers auf einer Skala von 0 – 10 bewerten?

    War schon kurz davor, es mir zu bestellen, aber Ben2 hat leider wieder dazwischen gegrätscht… 😉

  3. Ben2

    Um mal einen kleinen Ausgleich zu schaffen…. Ich persönlich fand das Spiel grottig, Bastis Argumente sind aber sinnig und nachvollziehbar. Für mich aber die typische Frage (daher auch Zielgruppe) warum DAS und nicht ein viel besseres Spiel für diese Zielgruppe.

  4. Oli

    Thematisch finde ich das sehr, sehr interessant. Die „fehlende“ Zielgruppe stört mich dabei herzlich wenig. 😉

    Kleine Frage an Basti am Rande: Welches sind denn die 5 Nationen, die man „spielen“ kann? Die USA, die UDSSR und Kanada wurden erwähnt.

    Wer sind die restlichen Zwei? Japan und China vielleicht? Oder mischen auch Europäer mit?

  5. Basti

    Falls das jetzt zu negativ rüberkommt, ich persönlich finde das nicht schlecht, sondern gerade wegen des Themas und der Interaktionsmöglichkeiten weiterhin interessant.
    Typisches Try-before-you-buy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge