11 nimmt! / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir testen das Kartenspiel „11 nimmt!“ von Wolfgang Kramer (Amigo) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung. Es basiert auf dem Kartenspiel „6 nimmt!“. Unsere Rezension von „6 nimmt!“ findet Ihr unter https://www.youtube.com/watch?v=SgiTv3DF7k8.

Kurzbeschreibung

Jeder Spieler muss seine Hornochsen mit Geschick und Glück auf verschiedenen Stapeln loswerden. Man beginnt mit zehn Karten auf der Hand. Während des Spiels muss jeder eine Karte auf einen Stapel ablegen. Doch die Differenz zwischen dem Zahlenwert der ausgespielten Karte und der obersten Karte des Stapels darf nicht größer als 10 sein, ansonsten heißt es: „11 nimmt!“ und der Spieler muss alle Karten eines Stapels auf die Hand nehmen. Dabei ist es doch das Ziel des Spiels als Erster alle seine Karten los zu werden.

Ein Kommentar Kommentar schreiben

  1. Anne

    Ich denke, man könnte 11 Nimmt mit den Regeln von Nimmt modifizieren.

    Soll heissen, dass alle gleichzeitig spielen und Schritt bei Schritt die Karten abgearbeitet werden ^^. Der mit den Meisten Karten hat eventuell dann einen ziemlich großen Nachteil wenn die Karten nicht beieinander sind :D.

    Würde dementsprechend aber etwas langatmig werden.

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge